Aufführung von "STARFLEET ACADEMY" am 18. Mai 2012 auf der FedCon in Düsseldorf


Vivien Sassin (l.) Christian Kern(r.) auf der FedCon 2012
Vivien Sassin (l.) Christian Kern(r.) auf der FedCon 2012

 

 

Am 18. Mai 2012 wurde STARFLEET ACADEMY

auf der FedCon in Düsseldorf gezeigt.

 

Hier findet Ihr einen ausführlichen Bericht, Bilder und Videos zu diesem Event!

 

 

 

 

 

 

Die FedCon XXI im Jahre 2012. - von Vanessa Hiltner

 

Düsseldorf. - Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2012.

Dies war das Abenteuer der Kadetten Christian,

Vivien und Vanessa.

 

Die drei Mann starke Besatzung war einen Tag lang

auf der FedCon XXI unterwegs um neue Welten für die Staarfleet Academy zu erforschen. Viele scheinbare Lichtjahre von der Erde entfernt drangen die drei mutigen Abenteurer dabei in Gefilde,die nie ein Mensch zuvor gesehen hat.

 

Bei unserer Ankunft im Hotel Maritim, am Flughafen Düsseldorf,

gab es ein paar anmelde-technische Schwierigkeiten. Nach dem Erhalt und dem nachfolgenden einlaminieren unserer Tickets ging es für uns auf Entdeckungsreise durch die sonnendurchflutete Haupthalle und die angrenzenden Verkaufsräume. Auf unserem Weg begegneten wir vielen Cosplayern die ihre Vorliebe für bestimmte Charaktere – hauptsächlich aus dem Sci-Fi-Universum - in tollen Kostümen zur Schau trugen. Das war schon ein sagenhafter Anblick.

 

Die Händler lockten mit ganz vielen tollen Merchandiseprodukten und auch bei den Workshops, Ausstellungen, Fanaktionen und Parties war eine Menge los. Wir haben zwei interessanten Vorlesungen beiwohnen dürfen von „Raumpatrouille Orion“und „Perry Rhodan Neo“, einige Cosplayshootings beobachtet und an einem teilgenommen und wir haben die Weltstars „Walter Koenig“ und „Jonathan Frakes“, zwar aus der hintersten Galeriereihe, aber dennoch live erleben dürfen.

 

Autogramme haben wir zwar keine ergattern können, aber ein paar Bilder werden uns immer an diese Augenblicke erinnern.

 

Nach unseren Rundgängen plagte uns mächtiger Appetit, weshalb wir frecher Weise aus dem Maritim und über die Brücke ins Flughafengebäude huschten. Dort stillten wir unseren Hunger in einer Supermarkt- und einer Hamburger-Kette.

 

Junge Kadetten müssen eben sparen, wo es nur geht, weshalb auch das shoppen an den Verkaufsständen der Convention ausfiel, was sehr bedauerlich war. Es haben uns so viele, schöne Dinge angelacht.

 

Nach unserer Stärkung begannen dann die Vorbereitungen für unsere Filmpremiere auf der FedCon.

Die DVD zur Ausstrahlung wurde gegen eine überarbeitete Version ausgetauscht und wir warteten gespannt auf den Zeitpunkt des Beginns.

 

Licht aus, Spot an!

 

Christian Kern nahm sich souverän das Mikrofon kündigte stolz unseren ersten, großen Fanfilm an und versicherte, dass aufkommende Fragen nach der Aufführung gerne beantwortet würden.

 

Die Zuschauermenge wurde im Laufe der Vorführung leider etwas überschaubarer da im Großen Saal zur gleichen Zeit die Panel von „Richard Dean Anderson“ und im Anschluss von „Joel Gretsch“ liefen.

 

Auch gab es bei der Ausstrahlung des Filmes, durch das Equipment der Veranstalter, einige technische Probleme. Ein zu dunkel eingestellter Beamer der das Bild verzerrte und ein sehr leiser, verschwommener und blecherner Ton, der über den Laptop aus den Stereo-Boxen wisperte, nahmen dem Film viel seiner Brillianz.

 

Doch trotz aller Schwierigkeiten haben wir gute Kritiken und viele Anregungen bekommen und konnten sogar einige Interessierte für nächste Projekte begeistern.

 

Alles in Allem war die FedCon durchaus ein Besuch wert und wer weiß... Vielleicht sieht man sich irgendwann wieder mit einem größeren Projekt.

 

Ihr dürft gespannt sein

- Das Video zur FedCon hier anschauen !


Impressionen der FedCon